Begonia dracopelta

Begonia dracopelta wurde erst 2019 wissenschaftlich beschrieben und kommt von Borneo. Konkret ist sie im Grenzbereich West-Kalimantan und Sarawak verbreitet. Das Habitat ist in der Artbeschreibung leider nur sehr knapp beschrieben - so wächst sie auf Steinen in Bereichen von Wasserfällen. Im Terrarium braucht sie eher viel Licht und eine hohe Luftfeuchte (90 %). Als Substrat verwende ich eine Mischung aus Perlit, Kanuma, Akadama und Soil. Sie wächst verglichen zu anderen Begonien auffallend dicht und mit Stecklingen lässt sie sich recht einfach vermehren.